Ab in den Container

EIN KOMÖDIE VON JUTTA GOLITSCH

INHALT

Es ist 21 Uhr, eine Stunde vor Geschäftsschluss. Im Hinterhof des Lebensmittelmarktes werden wie jeden Abend Obst, Gemüse und Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum in einem Container entsorgt. Die Angestellten des Supermarkts wissen nicht, dass der gut gefüllte Container längst ein Treffpunkt Bedürftiger ist, die ein wenig Abwechslung in ihren Speiseplan bringen wollen. 

Otto von Treyspitz, verarmter Adel, und Charly, ein Obdachloser, sind schon alte Hasen im „containern“. Aber auch für Colette, eine Ordensschwester und Streetworkerin und ihre beiden Schützlinge Chantal und Felix, wird der Container zur Fundgrube. Filialleiter Andreas Mehlbichler hat aber seine eigenen Pläne, was mit den vielen Lebensmitteln geschehen soll. Und so kommt es an diesem Abend zu einem unvorhergesehenen Stelldichein gegensätzlicher Interessen …

PERSONEN

Andreas Mehlbichler, Filialleiter Harald Schwödiauer

Franz Weinert, Minijobber im Markt Bernhard Grillnberger

Ingrid Dietrich, Kassiererin Doris Kickinger-Kölbl

Marlene Bergmann, Oberinspektorin Silke Hochbaumer

Annegret Hopp, Nachbarin Anne Seyrlehner

Anton Ripplinger, Landwirt Robert Schachermayer

Schwester Colette, Ordensschwester Bettina Grillenberger

Otto von Treyspitz, Sozialhilfeempfänger Rudi Menzl

Charly Merk, Obdachloser Florian Gaßner

Hermann Hämmerle, Pensionist Gerhard Wimmer

Chantal Lisa Kronsteiner

Felix Dominik Gaßner